Von der Innenausstattung des Obermünsters konnte nur wenig gerettet werden. Zu den wenigen Ausstattungsstücken, die den Krieg überstanden haben, gehört die frühbarocke Engelsfigur von ungefähr 1626, die ursprünglich ein Buchpult und eine Fackel hielt; ihren Platz hatte sie neben dem Hochaltar des Obermünsters. Bei der Bombardierung verlor der Engel seine Flügel, und besonders an seinen Armen sind noch heute die Spuren der Zerstörung ablesbar.

Der Engel ist unser Kunstwerk des Monats September 2020.